AlterLock サイクルガードサービス

AlterLock Geräteform und Montagebild

Weitere Informationen zur Form von Alterlock-Geräten finden Sie im aktuellen Installationsbild im Foto unten.
* Das Foto ist dem Aeroframe Bianchi Oltre XR3 nachempfunden, der auf einem Sitzrohr montiert ist.

Rechte Seite (Antriebsseite - Seite mit Kettenring)

Die Antriebsseite ist dünn und unauffällig, wenn man sie von der rechten Seite betrachtet.

Rechte Vorderseite (Antriebsseite)

Linke Seite (nicht fahrbar)

Es gibt einen Flansch auf der Nicht-Antriebsseite, und es ist eine Form, die rückwärts fließt.

Linke Rückseite (Nicht-Antriebsseite)

Bei Aerorahmen und dünnen Rahmen ragt er leicht aus dem Rahmen heraus, wie auf dem Foto gezeigt, wenn man ihn von hinten betrachtet.

Form von oben gesehen

Der Flansch ist schmaler als die Breite eines typischen Flaschenkäfigs.

Der Flansch auf der linken Seite ist ca. 30.5mm von der Mitte des Flaschenkäfig-Montagelochs entfernt. Die rechte Seite ist ca. 16.5mm. Es gibt etwa 13mm von der Schraube Loch bis zum unteren Ende.

Querschnittsform

Wenn sich das Anhängerband in der Nähe des Flaschenkäfigsockels befindet

Das AlterLock Gerät hat ca. 13mm von der unteren Bolzenbohrung bis zum unteren Ende.
Sehen Sie, ob das Anhängerband mehr als 15 mm von der Mitte des Bolzenlochs auf dem Flaschenkäfigsockel entfernt ist.

Befindet sich das Anhängerband zwischen dem Flaschenkäfigsockel

Befindet sich das Anhängerband zwischen dem Flaschenkäfig-Sockelspinnen oder schließt sich der Abstand zum Sockel, müssen Sie einen separaten Abstandshalter für den Flaschenkäfig vorbereiten.

Informationen zur Installation in das Unterrohr

AlterLock-Geräte werden für den Einbau auf Blechröhren aus der Sicht der Radioempfindlichkeit empfohlen.
Es ist möglich, es auf dem Unterrohr zu installieren, aber es besteht die Möglichkeit, dass es einen leichten Einfluss auf die Genauigkeit usw. von GPS gibt.
Bitte beachten Sie außerdem, dass es einen Fall gibt, in dem es nicht möglich ist, es bei einer speziellen Rahmenform zu installieren, dass die Dicke des Unterrohrs und des Flaschenkäfigsockels versenkt werden.