Wie man Fahrraddiebstahl verhindert (Teil 2): Die 5 besten Tipps zur Verhinderung von Fahrraddiebstählen

Was können wir tun, um sicherzustellen, dass keine Fahrräder gestohlen werden? Egal, was wir tun, Diebe werden sich leider immer etwas einfallen lassen, um Ihr Fahrrad zu stehlen.
Da wir nun aber wissen, wo und wie Fahrräder gestohlen werden, können wir die Wahrscheinlichkeit eines solchen Vorfalls verringern. Das Wichtigste ist, dafür zu sorgen, dass Ihr Fahrrad schwerer zu stehlen ist, damit die Diebe zweimal nachdenken und weiterziehen.

1. Ablage- und Abstellplätze

Halten Sie Ihr Fahrrad drinnen oder überdacht

Da es viele Fälle von Diebstahl in Wohnräumen gibt, ist die einzige sichere Möglichkeit, ein Rennrad zu Hause aufzubewahren, ein Innenraum. Leider gibt es nicht wirklich eine bessere Option. Wenn Sie Ihr Fahrrad in einer Garage oder auf einem Balkon abstellen, vergewissern Sie sich, dass es abgeschlossen ist und von der Straße aus nicht zu sehen ist. Wenn Sie keine andere Wahl haben, als Ihr Fahrrad draußen abzustellen, sollten Sie sich erkundigen, ob Ihre Stadtverwaltung Fahrradhallen zur Verfügung stellt, in denen Ihr Fahrrad sicher untergebracht werden kann. Das Abdecken der Karosserie des Fahrrads verringert auch die Auswirkungen von Wind und Regen, die Ihre Komponenten beschädigen können.

Minimieren Sie die Parkzeit

Je länger Fahrräder abgestellt werden, desto größer ist die Gefahr, dass sie gestohlen oder manipuliert werden. An Orten wie Schaufenstern sind die Abstellzeiten für Fahrräder in der Regel kurz, wohingegen das Abstellen von Fahrrädern an Bahnhöfen, Schulen und großen Einkaufszentren oft zu einer längeren Abstelldauer führt. Wenn Sie Ihr Fahrzeug für längere Zeit abstellen müssen, sollten Sie ein Höchstmaß an Diebstahlschutzmaßnahmen ergreifen, damit es nicht so leicht gestohlen werden kann.

Vermeiden Sie das Parken am selben Ort

Wie bereits erwähnt, erhöht das ständige Abstellen von Fahrrädern an ein und demselben Ort die Wahrscheinlichkeit, Opfer eines geplanten Diebstahls zu werden. Fahrradabstellplätze an Bahnhöfen und Schulen werden häufig zu bestimmten Zeiten genutzt, so dass die Diebe die Aktivitäten des Besitzers kennen, bevor sie die Tat begehen. Wenn Sie keine andere Wahl haben, als einen dieser Parks zu nutzen, sollten Sie sich vergewissern, dass die Schlösser fest und ohne Spiel sind, und auch auf die Platzierung von Monitoren und Überwachungskameras achten.

2. Das Wissen um die richtige Art von Schlössern für den richtigen Anlass.

Drahtschlösser, Kettenschlösser und Faltschlösser

Leichte, gewickelte Drahtschlösser gehören zu den am weitesten verbreiteten Schlössern, die jedoch mit kleinen Werkzeugen in Sekundenschnelle durchtrennt werden können. Das macht sie zu einem leichten Ziel und erhöht das Risiko, dass Ihr Fahrrad gestohlen wird, auch wenn Sie es nur kurz abstellen. Kettenschlösser und Faltschlösser sind stabiler als Drahtschlösser, aber auch schwerer. Es gibt Schlösser, die sowohl leicht als auch robust sind, wie zum Beispiel das OTTOLOCK. Allerdings besteht bei all diesen Schlössern die Gefahr, dass sie aufgeschnitten werden, so dass es nicht sicher ist, sich ausschließlich auf sie zu verlassen.

D-Schlösser

D-Schlösser gelten als die robustesten aller Schlösser. Sie können jedoch mehr als 300 g wiegen, manche sogar bis zu 1 kg. Je schwerer das Schloss ist, desto robuster ist es in der Regel auch. Sie sind so schwer, dass sie meist in einem Rucksack oder in großen Satteltaschen transportiert werden müssen. Aufgrund der Beschaffenheit von Rennrädern sind solch schwere Schlösser für eine lange Fahrt nicht gerade ideal.

Vermeidung von Rohrschlössern

Die meisten Menschen stellen sich vor, dass Diebe beim Diebstahl von Fahrrädern die Schlösser abschneiden. Bei röhrenförmigen Schlössern (die wie ein Ein- und Ausschaltknopf mit einem runden Schlüsselloch und einer einzigen Kerbe geformt sind) ist es für einen geübten Dieb jedoch ein Leichtes, das Schlüsselschloss zu knacken. Egal wie robust Ihr Schloss ist, wenn Sie nicht die richtige Art von Schlüsselschloss haben, kann Ihr Fahrrad ein leichtes Ziel werden. Mit Hilfe eines Dietrichs lassen sich Röhrenschlüsselschlösser schnell und unauffällig aufbrechen.

Wählen Sie ein dichtes Schloss

Wenn Ihr Schloss lose ist und viel Platz zwischen Ihrem Fahrrad und dem Gegenstand, an dem Sie es befestigt haben, ist es für den Dieb einfacher, es mit einem Bolzenschneider zu durchtrennen. Je schwerer das Fahrrad zu bewegen ist, desto schwieriger und zeitaufwändiger ist es für die Diebe, es zu stehlen.

3. Wie Sie Ihre Fahrräder mit den richtigen Schlössern abschließen

Fahrräder an einem unbeweglichen Gegenstand befestigen

Rennräder sind sehr leicht und lassen sich einfach transportieren und verstauen. Es ist wichtig, dass Sie Ihren Fahrradrahmen an einer mit dem Boden verbundenen Struktur oder einem schweren Gegenstand wie einem Fahrradträger befestigen. Dies ist eine grundlegende Maßnahme zum Schutz vor Diebstahl, da so das Risiko vermieden wird, dass das Fahrrad ohne Entriegelung entwendet wird.

Sperren des Fahrrads, das den Boden nicht berührt

Wenn das Schloss den Boden berührt, können Diebe mit ihren Gewichten das Schloss leichter gewaltsam aufschneiden oder aufbrechen. Um diesen Vorteil zu vermeiden, sollten Sie darauf achten, dass die Schlösser hoch und weit vom Boden entfernt sind.

Die Räder mit dem Fahrrad abschließen

Da Räder mit Schnellspannern leicht ohne Werkzeug abgenommen werden können, ist es wichtig, dass Sie sowohl Ihre Räder als auch Ihre Rahmen umschlingen, wenn es darum geht, Ihr Fahrrad abzuschließen. Wenn Sie versuchen, die Vorder- und Hinterräder gemeinsam zu blockieren, benötigen Sie eine ausreichend lange Kette oder einen Draht. Daher könnte auch die Verwendung von Mehrfachschlössern eine Option sein.

4. Investitionen in diebstahlsichere Geräte und Zubehör

Alarm bei Bewegungserkennung

Neben der richtigen Art von Schlössern für die richtige Gelegenheit ist eine zusätzliche Sicherheitsebene in Form einer Diebstahlsicherung eine weitere wirksame Methode, um Ihr Fahrrad vor Dieben zu schützen. Ein Bewegungsmelder, der einen lauten Alarm auslöst, ist nicht nur ein wirksames Mittel, um Passanten zu warnen und Diebe in Verlegenheit zu bringen, sondern das unerwartete Geräusch verursacht auch Stress und Panik in Bereichen, die nicht in Sichtweite sind, so dass die Diebe ihre Verluste begrenzen und weiterziehen. Empfohlen werden Alarme, die lauter als 90 dB sind, damit sie nicht im Hintergrund verschwinden.

Ortungsgeräte

Ortungsgeräte sind vor allem dann nützlich, wenn das Fahrrad gestohlen wird. Es gibt zwei Haupttypen von Geräten: solche, die ihren Standort über GPS bestimmen, und solche, die ein Bluetooth-Netzwerk nutzen.

1) Bluetooth

Die effektive Reichweite von Bluetooth-Ortungsgeräten wie airtag beträgt etwa 10-20 Meter. Sie stützen sich auf ein Netzwerk von Personen, die dasselbe Produkt innerhalb dieser Reichweite verwenden, um ihren Standort zu ermitteln. Ein Bluetooth-Gerät arbeitet mit Funkwellen, um eine Verbindung zu Smartphones und Computern herzustellen. Dies macht sie besonders nützlich in bewohnten Gebieten. Doch während die Suche nach verlorenen Gegenständen wie Geldbörsen sehr effektiv ist, können Fahrräder an jeden beliebigen Ort transportiert werden, so dass Bluetooth ein schwieriges Instrument zum Aufspüren gestohlener Fahrzeuge ist.

2) GPS

Geräte, die GPS nutzen, empfangen Standortinformationen von Satelliten über ein eingebautes Modul. Diese Art von Gerät eignet sich besser für die Ortung von Fahrrädern, da es Standortinformationen an einer Vielzahl von Orten empfangen kann, genau wie ein Telefon seinen Empfang hat. Es ist jedoch zu beachten, dass in der Regel eine zusätzliche Abonnementgebühr erforderlich ist, da ein Kommunikationsmittel benötigt wird (ähnlich wie bei einem Monatsvertrag für ein Telefon). Außerdem verbraucht die GPS-Funktion sehr viel Strom, so dass der Akku schnell leer ist. Daher wäre ein Gerät wie das“AlterLock“, das nur im Falle eines Diebstahls funktioniert, geeignet.

AlterLock ist eine nützliche Diebstahlsicherung. Es handelt sich um ein Alarm-/GPS-Tracking-Sicherheitsgerät, mit dem Sie Ihr Fahrrad aus der Ferne im Auge behalten können und das Sie auf Ihrem Telefon benachrichtigt, wenn das Gerät eine Bewegung erkennt, während das Fahrrad verschlossen ist.

5. Diebstahlsicherung für Teile

Nehmen Sie Ihre Lampen und Fahrradcomputer mit

Lichter und Fahrradcomputer können mehr als 100 £ kosten. Diese Teile können jedoch nicht miteinander verriegelt werden. Wenn Sie auch nur für kurze Zeit abwesend sind, sollten Sie sie abnehmen und immer bei sich tragen, auch wenn es ein bisschen lästig ist.

Mit Rädern abschließen und in diebstahlsicheres Zubehör investieren

Eine Möglichkeit, den Diebstahl von Rädern zu verhindern, besteht darin, in diebstahlsicheres Zubehör für Räder zu investieren. Da Räder oft nur zur Wartung oder zum Austausch abgenommen werden, wäre die Verwendung von Teilen, die nur mit einem Spezialwerkzeug abgenommen werden können, nicht nur lästig, sondern auch ein wirksames Mittel, um sicherzustellen, dass Diebe Ihre Fahrradteile nicht stehlen können.

Verwendung von Anti-Diebstahl-Bolzen

Sättel und Sattelstützen sind ebenfalls Teile, die von jedem mit einem Inbusschlüssel leicht entfernt werden können. Teure Teile wie Carbonsättel oder Sattelstützen können Ihr Fahrrad besonders anfällig für Diebstahl machen. Ein wirksamer Schutz vor Diebstahl kann darin bestehen, die Schrauben durch solche zu ersetzen, die nicht mit einem Inbusschlüssel entfernt werden können.

Wichtig ist, immer vorbereitet zu sein

Auch wenn Sie noch so viele Vorsichtsmaßnahmen treffen, kann es dennoch zu einem Diebstahl kommen. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihr Rennrad immer als Ziel betrachten. Es ist eine Grundregel, dass Sie Ihr Fahrrad so oft wie möglich verschlossen im Haus aufbewahren sollten. Wenn Sie sich im Freien aufhalten, vermeiden Sie es, Ihr Fahrrad für längere Zeit abzustellen und schließen Sie es an einem unbeweglichen Gegenstand dicht über dem Boden an. Wichtig ist auch der Einsatz von Bewegungsmeldern wie “AlterLock”, die auch über eine integrierte GPS-Ortungsfunktion verfügen, um die Abschreckung zu erhöhen und für Ihren eigenen Seelenfrieden.

Damit Ihr Rennrad vor Diebstahl geschützt ist, ist es wichtig, dass Sie als Radfahrer geistig vorbereitet sind. Es wäre sehr schade, wenn Ihr Fahrrad gestohlen würde, weil Sie unvorsichtig waren und es nicht abgeschlossen haben. Wenn Sie sich auch nur für kurze Zeit von Ihrem Rennrad entfernen, sollten Sie unter allen Umständen Vorkehrungen zur Diebstahlsicherung treffen. Wenn viele Radfahrer gründliche Maßnahmen zum Schutz vor Diebstahl ergreifen, wird die Gesamtzahl der Diebstähle zurückgehen und auch die Zahl derjenigen, die versuchen zu stehlen, wird abnehmen, wodurch ein langfristiger Kreislauf der Veränderung entsteht, der uns allen als Radfahrern zugute kommt.